zur Startseite
→ Unsere Schule → Schulprofil

Die Rollhofschule ist eine Schule mit Schwerpunkt auf Bewegungs- und Umwelterziehung. Dies findet seinen Ausdruck in einem breiten Sport- und Bewegungsangebot während der Unterrichtszeit und am Nachmittag außerhalb der Unterrichtszeiten.

Die Rollhofschule hat ein breit angelegtes Förderangebot für leistungsschwache Schüler. Aber auch leistungsstarke Schüler profitieren von einem reichhaltigen Angebot an AGs, die sowohl seitens der Schule als auch von Jugendbegleitern angeboten werden.

Eine Außenklasse der Tiele-Winkler-Schule ist schon seit einigen Jahren in den Schulbetrieb integriert, so dass das Stichwort "Integration" an der Rollhofschule kein theoretischer Begriff, sondern gelebtes Prinzip ist.  Dazu gehört auch die Einrichtung einer Sprachförderklasse und einer Grundschulförderklasse. Neu hinzugekommen seit dem Schuljahr 2011/2012 ist eine Inklusionsklasse mit Kindern des Sonnenhofs.

Die Vielfalt der Kulturen, die verschiedenen sozialen Schichtungen und die sich daraus ergebenden Erwartungshaltungen nehmen wir sehr ernst.

An unserer Schule gilt das Klassenlehrerprinzip. Dies ermöglicht eine Auflösung der herkömmlichen 45-Minuten-Unterrichtseinheiten. Trotzdem legen wir Wert darauf, dass Bildende Kunst, Textiles Werken, Sport und Musik, sowie Religion von entsprechend ausgebildeten Kollegen/-innen unterrichtet werden.

Außerdem bieten wir seit 2007 eine Ganztagsbetreuung an, um berufstätigen Eltern die Balance zwischen Arbeitsleben und Erziehungsverantwortung erleichtern zu können.